Zusammenfassung Podcast Folge 202 Fern der Heimat Schottland ( Not in Scotland, Anymore)

 

Achtung: Diese deutsche Zusammenfassung des Podcast von Ron D. Moore enthält Spoiler zur Outlander Folge 202  “Not in Scotland anymore“(dt. Titel Fern der Heimat Schottland). Die Inhalte stellen nicht meine Meinung dar, sondern ich gebe nur das wieder, was im Podcast gesagt wird. Auch übernehme ich keine Garantie, dass ich alles, was dort besprochen wird, immer zu 100% richtig verstanden und interpretiert habe, aber ich habe alles im bestem Wissen und Gewissen geschrieben.

Ron D.Moore wird in diesem Podcast von Terry Dresbach, die die Kostümdesignerin in der Serie Outlander und seine Ehefrau ist, unterstützt, weil in dieser Folge das erste Mal die Pariser Kostüme zu sehen sind und Terry etwas zu den verschiedenen Designs und den Entstehungsprozessen der Kleidung erzählen möchte.

  • Ira Steven Behr, Produzent und Drehbuchautor bei Outlander, hatte die Idee mit der Eröffnungsszene, weil klar war, dass die Zuschauer relativ schnell erfahren sollten, wo Jamie sich emotional nach Wentworth befindet und dass das am besten gelingen würde, wenn die Seriengucker sich im Kopf von Jamie befinden.
  • Ron mag die Idee, dass die Folge mit Jamies Traum startet und nicht erst, wie sonst oft üblich, die neue Stadt in einer Großaufnahme vorgestellt wird.
    Man geht also in dieser Szene vom kleinen ins große und nicht umgekehrt: Jamies Gedanken – das Schlafzimmer – das Appartement – die Straßen von Paris – die Stadt im Ganzen.
  • Terry hat für Jamies und Claires neue Kleider vorausgesetzt, dass sie sich ihre neue Garderobe in Paris schneidern lassen.
  • Terry erklärt ihre Idee, die hinter Claires „Bar Suit“ Kostüm steckt: Claire ist etwas besonderes, denn sie ist eine Frau aus einer anderen Zeit und das drückt sich auch durch ihre Kleidung aus. Sie bringt jetzt, wo sie in Paris das Geld und die Möglichkeiten hat, sich ihre eigene Kleidung anfertigen zu lassen, ihren eigenen Stil in ihre Kleidung mit ein. Dieser Stil wird aus ihren Modeerfahrungen der 1940er Jahre beeinflusst und macht sich dementsprechend auch in ihrer Kleiderwahl im Paris in 1744 bemerkbar. Ihre Kleider unterscheiden sich deutlich von denen, die in der Oberschicht in Paris zu diesem Zeitpunkt getragen werden.
  • Das „Bar Suit“ ist laut Terry eine exakte Nachbildung des Dior Kleides aus den 1940ern, es wurde nur dem Kleidungsstil des 18. Jahrhundert angepasst.
  • Terry fragt sich, ob die Zuschauer wohl verstehen, dass sie mit Claires Kleidung ihre Andersartigkeit ausdrücken will.
  • Die Außenaufnahmen in Prag wurde erst Monate nach dem Dreh der Studioaufnahmen zu dieser Folge gedreht.
  • Alle Innenaufnahmen sind Sets in den Outlander Filmstudios in Cumbernauld.
  • Terry sagt, dass sie in Prag morgens um drei Uhr angefangen haben zu arbeiten und mehrere hunderte Statisten eingekleidet werden mussten.
  • Der kleine Marktplatz vor Master Raymonds Apotheke ist das gleiche Set, wie der Hof in Jareds Haus und er wurde nur umgebaut.
  • Das Kostüm von Master Raymond ist Terrys Lieblingskostüm. Die Stickereien, die darauf zu sehen sind, sind Symbole für Krankheit und Heilung, es gibt einen Lebensbaum und die Abbildung auf dem Rücken soll einen Bezug zu Tod und Gift herstellen.
  • Terry wollte auch mit Jamies und Murtaghs Kleidung ihre Andersartigkeit in Bezug auf die Pariser Oberschicht ausdrücken. Die Frage ob und wann Jamie seinen Kilt trägt, wurde im Vorfeld auch ausgiebig besprochen.
  • Die Übungsszene zwischen Jamie und Murtagh wurde in den Gärten von Drummond Castle, in Perth, gedreht.
  • Laut Ron hat es viele Überlegungen in Bezug auf Jamies Bandage gegeben hat, denn er wollte, dass man auch noch die Nachwirkungen der Verletzungen sehen kann, aber es konnte niemand von Sam verlangen, beim Dreh immer seine Finger steif zu halten.
  • Terry wollte, dass die Bandage so unauffällig wie möglich aussieht, damit Jamie nicht auf seine Hand angesprochen wird. Also haben sie sich für eine lederne Bandage in Hautfarben entschieden.
  • Die Außenaufnahme von Jareds Haus ist eine echte Häuserfront in Prag.
  • Im Vorfeld gab es, laut Terry, viele Diskussionen um das Bordell und wie ein vornehmes Bordell im 18. Jahrhundert wohl ausgesehen hat.
  • Ron mag es nicht, wie Bordelle oft im TV dargestellt werden und wollte etwas anderes zeigen.
  • Terry kann mit der Dildoszene nichts anfangen.
  • Sie sagt, dass sie immer darauf achten muss, welches Kostüm für welchen Charakter geeignet ist. So würde Jamie zum Beispiel nie eine Jacke tragen, die Bonnie Prince Charlie (BPC) trägt. Deshalb trägt Jamie meistens eine schwarze Jacke und ein weißes Hemd, der Klassiker, in dem jeder Mann in jeder Zeit gut aussieht.
  • Im Kostümdepartment muss immer dann, wenn sie ein Kostüm für eine Szene anfertigen, darüber nachgedacht werden, in welcher Situation sich der Charakter gerade befindet, was er gerade macht, wie er sich fühlt. Als Beispiel nennt Terry die Szene, in der Jamie und Murtagh nach dem Bordell Besuch nach Hause kommen. Die Überlegung war, was Claire in diesem Moment tragen würde. Ein Kleid oder doch eher ein Nachthemd mit Überrock.
  • Eine echte Herausforderung sind, laut Terry, die Aufnahmen mit vielen Kostümen, wenn zum Beispiel mehrere Personen an einem Tisch sitzen, muss immer darauf geachtet werden, dass die Farben der Kostüme zueinander passen.
  • Terrys Team hat alle Kostüme selber gemacht.
  • Das Outfit, das Claire in der Wachsszene bei Louise trägt, orientiert sich am Kleidungsstil von Katharine Hepburn.
  • Im „Writers Room“ war man sich laut Ron einig, dass die Honeypot Szene in der Serie wegen Jamies Trauma nach Wentworth, keine Sexszene wie im Buch sein konnte, und dass Jamie und Claire an dieser Stelle in der Serie nicht in der Lage wären, intim miteinander zu sein.
  • Terry erzählt über das Rote Kleid und sagt, dass das Kleid nicht viel kürzer ist, als die anderen Kostüme, aber, dass es durch die Kameraeinstellung so kurz aussieht und sie findet das furchtbar. Übrigens wird das Rote Kleid ohne Korsett getragen.
  • Die Außenaufnahme von Versailles ist mit visuellen Effekten hinzugefügt.
    http://www.outlandercommunity.com/insideoutlander/video/episode202/CS202_Versailles_Fountain_VFX_041216.mp4
  • In Wilton House (wenn ich Ron richtig verstanden habe) sind die Innenaufnahmen von Versailles entstanden.
  • Claire sticht in ihrem Kleid total aus der Masse heraus, genau das, was sie und Terry mit dem Kostüm erreichen wollten. Claire trägt im Vergleich zu den anderen Besuchern, so wenig Schmuck, weil Terry wollte, dass die Aufmerksamkeit nicht auf dem Schmuck, sondern auf dem Kleid liegen sollte.
  • Anne Kenney, Produzentin und Drehbuchautorin bei Outlander, schlug vor, dass sie unbedingt die Szene aus dem Buch umsetzen sollten, in der Jamie bei der königlichen Morgentoilette anwesend ist. Da diese Buchszene nicht so in die Handlung passte, haben sie sie etwas abgeändert und die Morgentoilette auf den Abend verschoben.
  • Terry sagt, dass das Kleid von Loiuse genau den Kleidungsstil im 18. Jahrhundert in Paris widerspiegelt, der gerade modern ist und einen kompletten Gegensatz zu Claires Kleidung darstellt.
  • Der Fächer mit dem Hirsch wurde von Terrys Departement handgemalt und Terry hat die roten Schuhe zum Roten Kleid selber entworfen und hergestellt.
  • Duverney brauchte, laut Terry, für die Szene, in der er von Jamie ins Wasser geworfen wird, vier mal das gleiche Kostüm, damit er Wechselkleidung hatte, falls die Szene noch einmal gedreht werden musste.
  • Terry hat die Brustwarzenpiercings in Schwanenform, die zum Nipple Dress gehören, eigenhändig an ihrem Esstisch modeliert.
  • Ron scherzt, dass das Lustigste an der Szene mit dem Nipple Dres ist, dass Murtagh seine Augen nicht von der Dame abwenden kann.
  • Der Duke of Sandringham (DoS) ist, im Vergleich zu den französischen Gästen, einfacher gekleidet, so wie Jamie und Murtagh auch, da die englische Kleidung weniger auffällig und dekadent war, als die Pariser.
  • Ron spricht über Alexander Randall und dass es nicht möglich war, dass Tobias Menzies, neben Frank und BJR, auch noch Alexander Randall spielt. Sie haben aber nach einem Schauspieler gesucht, der mit Tobias eine gewisse Ähnlichkeit hat.
  • Ron liebt es, wie der DoS es genießt, Claire Alexander Randall als BJR Bruder vorzustellen.
  • Das Feuerwerk ist wieder ein visueller Effekt und beim Dreh waren vor den Fenstern ein Greenscreen platziert.
    https://www.outlandercommunity.com/insideoutlander/video/episode202/CS202_Versailles_Fireworks_VFX_v2_041216.mp4

***ENDE***

@Yvonne Pirch 07.09.2016
@ Foto präsentiert von Caledonian Cult Collection https://www.facebook.com/CaledonianCultCollection/


Podcast von Ron D. Moore 202: http://assets.starz.com/stzcom/outlander/Podcast_202_with_Addendum_Cleaner_audio.mp3

Claires „Bar Suit“ Kostüm: http://www.terrydresbach.com/dior/
Claires „Rote Kleid“:  http://www.terrydresbach.com/red/ und http://www.terrydresbach.com/details/
Jamies schwarze Jacke: http://www.terrydresbach.com/jamie-pt-1/
Master Raymonds Mantel: http://www.terrydresbach.com/master-raymond/ und 
http://www.terrydresbach.com/details-master-raymond/

Unsere Review Folge 202: http://www.blog.outlander-community.de/2016/09/09/review-202-fern-der-heimat-schottland-not-in-scotland-anymore/

 Wenn Dir unser Blog gefällt, dann abonniere ihn via E-Mail und verpasse nie wieder einen Beitrag.